Die CDU und SPD hatten 2016 trotz eines Urteils des EU-Gerichtshofs die Vorratsdatenspeicherung wieder eingeführt. Am 1. Juli 2017 sollte die massenhafte Telefon- und Internetüberwachung in Kraft treten. Aber mit dem Urteil des Oberverwaltungsgericht NRW (OVG) kam Ende Juni 2017 ein vorübergehender Stopp für die Anwendung der Vorratsdatenspeicherung. Anbieter, die nicht speichern, werden nicht sanktioniert. Geklagt hatte der Provider SpaceNet aus München. Trotz des Urteils des OVGs hat der Bundestag die Vorratsdatenspeicherung im Gesetz zum Wohnungseinbruchdiebstahl sogar noch ausgeweitet. Die Vorratsdatenspeicherung existiert also weiterhin, muss aber von den Providern (zunächst) nicht umgesetzt werden. Einige Provider speichern, andere speichern nicht. Für Provider und Kund.innen herrscht Unklarheit. In unserer Liste können Sie nachsehen, ob Ihr Anbieter zu denen gehört, die Ihre Telefon- und Internetverbindungen nach der Vorratsdatenspeicherung nicht speichern.
Sie haben Informationen zu weiteren Providern oder möchten Ihren Provider fragen, dann informieren Sie uns gern!

Die folgenden Provider speichern nicht:

  • 1&1 De-Mail GmbH (Quelle: Telefonische Auskunft siehe Versatel)
  • 1&1 Internet SE (Quelle: Telefonische Auskunft siehe Versatel)
  • 1&1 Mail & Media GmbH (Quelle: Telefonische Auskunft siehe Versatel)
  • 1&1 Telecom GmbH (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • 1&1 Versatel Deutschland GmbH (Quelle: Telefonische Auskunft mit Verweis auf Antwort der 1&1 Telecom GmbH)
  • amisol GmbH (schriftliche Auskunft vom 19.07.2017)
  • Andreas Stolle (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • Antennengemeinschaft Chemnitz/Ebersdorf w.V. (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • Antennengemeinschaft Wechselburg e.V. (schriftliche Auskunft vom 31.07.2017)
  • Axel Hammer, Daten-Treuhand.de (schriftliche Auskunft vom 16.07.2017)
  • BBcom Berlin-Brandenburgische Communicationsgesellschaft mbH (schriftliche Auskunft vom 08.08.2017)
  • Bernd Garthoff tv-video-hifi-antennentechnik (schriftliche Auskunft vom 15.07.2017)
  • BITel Gesellschaft für Telekommunikation mbH (schriftliche Auskunft vom 19.07.2017)
  • blueFAX UG (haftungsbeschränkt) (schriftliche Auskunft vom 30.08.2017)
  • Christian Dreiner, CDCorner IT & Kommunikation (schriftliche Auskunft vom 19.07.2017)
  • Christian Wiesner, VIDEOPRO (schriftliche Auskunft vom 28.07.2017)
  • Colt Technology Services GmbH (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • congstar GmbH (schriftliche Auskunft vom 25.07.2017)
  • D & T Internet GmbH (schriftliche Auskunft vom 21.07.2017)
  • DB Dialog Telefonservice GmbH (schriftliche Auskunft vom 02.08.2017)
  • Deutsche Telekom AG (Quelle: s. Telekom Deutschland GmbH)
  • DOKOM Gesellschaft für Telekommunikation mbH, dokom21 (Quelle: Mail an Dritte)
  • Drillisch Aktiengesellschaft (Quelle: s. Antwort v. yourfone AG (Marke))
  • Drillisch Online AG (Quelle s. Antwort v. yourfone AG (Marke))
  • dus.net GmbH (schriftliche Auskunft vom 19.07.2017)
  • easybell GmbH (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • Energieversorgung Alzenau GmbH (EVA) (schriftliche Auskunft vom 08.08.2017)
  • EWE TEL GmbH (Quelle: Twitter, GFF)
  • Förderverein Freifunk Halle e.V. (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • FPS InformationsSysteme GmbH (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • Frank Holert, i-Hotspot.net (schriftliche Auskunft vom 15.07.2017)
  • Freifunk Chemnitz e.V. (schriftliche Auskunft vom 28.07.2017)
  • Friedrich Kecht und Gerhard Guggenbichler GbR, RuhNet (schriftliche Auskunft vom 16.07.2017)
  • goneo Internet GmbH (Mai an Dritte vom 18.10.2017)
  • Honds IT GmbH (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • hotsplots GmbH (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • htp GmbH (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • Individual Network Berlin ("IN-Berlin") e.V. (schriftliche Auskunft vom 20.07.2017)
  • Invitel International AG (schriftliche Auskunft vom 28.07.2017)
  • Jörg Anders (schriftliche Auskunft vom 19.07.2017)
  • Kai Rottleb, KNT Internet (schriftliche Auskunft vom 28.07.2017)
  • KSP-Kabelservice Prenzlau GmbH (schriftliche Auskunft vom 22.08.2017)
  • M-net Telekommunikations GmbH (Quelle: GFF)
  • Mailbox.org, Heinlein Support GmbH (Quelle: Mail vom 18.10.2017)
  • manitu GmbH (Quelle: Hinweis auf https://www.manitu.de/unternehmen/vorratsdatenspeicherung-und-zensur/)
  • MARCANT AG (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • Markus Gohl (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • Matthias Herberg, LH-DSL² (schriftliche Auskunft vom 07.08.2017)
  • Median Telecom GmbH (schriftliche Auskunft vom 31.07.2017)
  • Medicom Beteiligungs- und Verwaltungs-Aktiengesellschaft (schriftliche Auskunft vom 24.07.2017)
  • Michael Perron (schriftliche Auskunft vom 26.07.2017)
  • MienCuxHotSpot UG (haftungsbeschränkt) (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • MiSaxNet GmbH (schriftliche Auskunft vom 19.07.2017)
  • MUENET GmbH (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • narelic Nachrichtenelektronik GmbH (schriftliche Auskunft vom 25.07.2017)
  • NET-TREND Fischer & Partner KG (schriftliche Auskunft vom 15.07.2017)
  • NetAachen GmbH (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mit beschränkter Haftung (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • Netcom BW GmbH (Quelle: E-Mail an Dritte)
  • NetManagement GmbH (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • Netzwerge GmbH (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • Neue Energien Zernsee Kommunikations GmbH & Co. KG (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • newone GmbH (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • omnion GmbH i.G. (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • OR Network GmbH (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • overturn technologies GmbH (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • PrimaCom Berlin GmbH (schriftliche Auskunft vom 22.08.2017)
  • PrimaCom Holding GmbH (schriftliche Auskunft vom 22.08.2017)
  • ProNet Systems UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • PSW GROUP GmbH & Co. KG (schriftliche Auskunft vom 21.07.2017)
  • purpur Networks GmbH (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • QuestNet GmbH (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • RST Datentechnik GmbH (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • Schiffel IT-Service GmbH (schriftliche Auskunft vom 09.08.2017)
  • Schnapper e.Kfm. (schriftliche Auskunft vom 15.07.2017)
  • sdt.net AG (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • Servage GmbH (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • Serverprofis GmbH (Quelle: Mail an Dritte)
  • sipgate GmbH (Quelle: GFF)
  • sorglosinternet UG (haftungsbeschränkt) (schriftliche Auskunft vom 19.07.2017)
  • SpaceNet AG (schriftliche Auskunft vom 25.07.2017)
  • Stadtwerke Freudenstadt GmbH & Co. KG (schriftliche Auskunft vom 26.07.2017)
  • Stadtwerke Teterow GmbH (schriftliche Auskunft vom 26.07.2017)
  • StartMail B.V. (schriftliche Auskunft vom 30.07.2017)
  • Tele Columbus AG (schriftliche Auskunft vom 08.08.2017)
  • Tele Columbus Berlin-Brandenburg GmbH & Co. KG (schriftliche Auskunft vom 08.08.2017)
  • Tele Columbus Hessen GmbH (schriftliche Auskunft vom 22.08.2017)
  • Tele Columbus Kabel Service GmbH (schriftliche Auskunft vom 08.08.2017)
  • Tele Columbus Netze Berlin GmbH (schriftliche Auskunft vom 08.08.2017)
  • Tele Columbus Sachsen-Anhalt GmbH (schriftliche Auskunft vom 08.08.2017)
  • Telefónica Germany Customer Services GmbH (Quelle: netzpolitik.org, GFF)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG (Quelle: netzpolitik.org, GFF)
  • Telekom Deutschland GmbH (schriftliche Auskunft vom 21.07.2017)
  • Telekom Deutschland Multibrand GmbH (Quelle: s. Telekom Deutschland GmbH)
  • Telekommunikation Lindau (B) GmbH (Quelle: GFF)
  • TKH Security Solutions Deutschland GmbH (schriftliche Auskunft vom 31.07.2017)
  • tkrz Stadtwerke GmbH (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • TrafficPlex GmbH (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • True Global Communications GmbH (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • Unitymedia BW GmbH (schriftliche Auskunft vom 20.07.2017)
  • Unitymedia Hessen GmbH & Co. KG (schriftliche Auskunft vom 20.07.2017)
  • Unitymedia NRW GmbH (schriftliche Auskunft vom 20.07.2017)
  • Uwe Zillner, Zillner IT (schriftliche Auskunft vom 16.07.2017)
  • VegaSystems GmbH & Co. KG (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • Verlag Beleke GmbH (schriftliche Auskunft vom 19.07.2017)
  • Vermögensverwaltungsgesellschaft der Stadt Plettenberg mbH (schriftliche Auskunft vom 20.07.2017)
  • vio:networks GmbH (schriftliche Auskunft vom 29.07.2017)
  • Vodafone GmbH (Quelle: netzpolitik.org, GFF)
  • wilhelm.tel GmbH (Quelle: GFF)
  • Wolff A. Erhardt, Funknetz HG (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • yourfone AG (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)

Daneben gibt es eine Reihe von Providern, die nicht unter die Speicherpflicht fallen - die uns aber dennoch versichert haben, derzeit keine Vorratsdaten zu speichern:

  • 1601.production Siegler & Thümmler OHG (schriftliche Auskunft vom 25.07.2017)
  • Antennen Reuter GmbH (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • Antennengemeinschaft Rodewisch-West e.V. (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • Antennengemeinschaft Weißbach, Lutz Neubert als Treuhänder (schriftliche Auskunft vom 16.07.2017)
  • Antennentechnik GmbH (schriftliche Auskunft vom 07.09.2017)
  • Antennenverein Trebnitz e.V. (schriftliche Auskunft vom 31.07.2017)
  • Axxess Solutions GmbH (schriftliche Auskunft vom 31.07.2017)
  • bawue.net e.V. c/o Frank Schiele (schriftliche Auskunft vom 14.09.2017)
  • Bluestring GmbH (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • Bollhorn GmbH (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • Celeros Online KG (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • Christian Krause (schriftliche Auskunft vom 15.07.2017)
  • domainfactory GmbH (schriftliche Auskunft vom 09.08.2017)
  • dotplex GmbH (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • DS-networks GmbH (schriftliche Auskunft vom 31.07.2017)
  • envitra Energie GmbH (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • Florian Gattung und Maximilian Behr GbR, Shellfire (schriftliche Auskunft vom 30.07.2017)
  • Florian Rasch und Carsten Ungewitter GbR, datenkollektiv.net (schriftliche Auskunft vom 08.08.2017)
  • Freifunk Dreiländereck e.V. (schriftliche Auskunft vom 20.07.2017)
  • Freifunk Nordwest e.V., c/o Björn Franke (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • Freifunk Regensburg e.V. (schriftliche Auskunft vom 24.07.2017)
  • Funkhaus Halle GmbH & Co. KG (schriftliche Auskunft vom 21.07.2017)
  • I-Motion GmbH Gesellschaft für Kommunikation und Service (schriftliche Auskunft vom 20.07.2017)
  • Ingo Assion, Internet Access Center Düsseldorf (schriftliche Auskunft vom 21.07.2017)
  • ISP-EURONET e.K. (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • Joachim Theile, Elektronik Labor Nord (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • Joachim Voigt, Antennengemeinschaft Ottendorf (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • Jonny Rönnefahrt, Chono Gruppe Deutschland (schriftliche Auskunft vom 16.07.2017)
  • Martin Prager, NbIServ (schriftliche Auskunft vom 20.07.2017)
  • Michael Gerstel, CTMD Datentechnik (schriftliche Auskunft vom 15.07.2017)
  • net-lab GmbH (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • Posteo e.K. (schriftliche Auskunft vom 27.07.2017)
  • ROI Solutions Aktiengesellschaft (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • RSM. Kommunikations-Marketing GmbH (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)
  • Satelliten-Krüger Inh. Michael Krüger e.K. (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • Schneider Intercom GmbH Kommunikations- und Sicherheitssysteme (schriftliche Auskunft vom 31.07.2017)
  • Sedat GmbH Lösungen für die Informationsverarbeitung (schriftliche Auskunft vom 17.08.2017)
  • Sonnabend GmbH (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • SONOXO GmbH (schriftliche Auskunft vom 24.07.2017)
  • SwissTelex SA (schriftliche Auskunft vom 19.08.2017)
  • TELEHOST Datendienste GmbH (schriftliche Auskunft vom 19.07.2017)
  • Thomas Weiland (schriftliche Auskunft vom 11.09.2017)
  • TREND Service GmbH (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • united-domains AG (schriftliche Auskunft an Dritte)
  • WOHNUNGSBAUGENOSSENSCHAFT e.G. Neukirch/Lausitz (schriftliche Auskunft vom 17.07.2017)
  • Wrocklage Intermedia GmbH (schriftliche Auskunft vom 18.07.2017)

Sofern nicht anders angegeben, liegen uns die Antworten der Provider schriftlich vor. Die mit „Quelle: GFF“ bezeichneten Provider haben wir von einer Liste der Gesellschaft für Freiheitsrechte übernommen.

Helfen Sie mit!
Sie sind Kund.in bei einem Provider, der nicht auf der Liste zu finden ist und möchten wissen, was mit Ihren Daten passiert? – Nutzen Sie
das Musteranschreiben von Jens Kubiziel, fragen Sie bei Ihrem Provider nach und geben Sie uns Feedback, damit wir gemeinsam auch für andere Kund.innen Transparenz schaffen. Auch Provider, die keine Vorratsdaten speichern und sich nicht auf der Liste befinden, können sich gerne noch bei uns melden.

Die Ergebnisse im Detail

Wir haben etwa 3500 Unternehmen, die bei der Bundesnetzagentur als Telekommunikationsabieter verzeichnet sind, im Juli 2017 postalisch angeschrieben.

Wie die Antworten zeigen, ist der größte Teil dieser Telekommunikationsanbieter von der Vorratsdatenspeicherung gar nicht betroffen – denn dort stehen beispielsweise auch Betreiberfirmen von TV-Gemeinschaftsantennen und Web-Agenturen.

Insgesamt haben uns 105 Provider bestätigt, dass sie keine Vorratsdaten speichern. Weitere 8 Provider haben uns zwar nicht selbst geantwortet, aber stehen auf einer Liste der Gesellschaft für Freiheitsrechte, von wo wir sie übernommen haben.

Unternehmen und Zivilgesellschaft gegen Vorratsdatenspeicherung

Das Fazit: Die meisten Anbieter setzen die Vorratsdatenspeicherung nicht um, solange sie keine Sanktionen fürchten müssen. Einige klagen sogar dagegen. Viele Anbieter haben uns von ihren hohen Investitionssummen und laufenden Kosten für die Speicher-Technik berichtet – dieses Geld hätte sicher besser verwendet werden können. Angesichts dieser seltenen Allianz aus Grundrechts-Aktivist.innen und Privatwirtschaft sollte es auch die Regierung einsehen: Das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung muss aufgehoben werden.

Wir begrüßen das Verhalten der Anbieter, dennoch darf die derzeitige Rechtsunsicherheit nicht dauerhaft sein. Die Vorratsdatenspeicherung verhindert weder Kriminalität noch Terrorismus, sondern gefährdet unsere Grundrechte. Aber: Das Gesetz ist da und hängt wie ein Damoklesschwert über der Bevölkerung und den Unternehmen!

Wir wollen die 35 000 gegen die Vorratsdatenspeicherung schaffen und uns fehlen nur noch wenige Unterschriften. Unterstützen Sie unsere Vefassungsbeschwerde gegen die Vorratsdatenspeicherung!

Aufmacherbild: Katarzyna Mazur, CC-BY-SA 3.0